• VTEM Image Show

    Indoor-Spielhalle

    Donutrutsche, Rollenbahn, Indoor-Fußball uvm.
  • VTEM Image Show

    Rohrriese

    Wahrzeichen des Museums
  • VTEM Image Show

    Aufstiegsmobil

    symbolisierend für den Aufstieg von 1899 Hoffenheim
  • VTEM Image Show

    Querbandsorter

    Der Querbandsorter erobert den Weltmarkt
  • VTEM Image Show

    Wunderwerk der Technik

    Staunend stehen die Kinder vor dem Wunderwerk der Technik
Erleben ▪ Staunen ▪ Lernen im „Erlebnismuseum Fördertechnik“ in Sinsheim

Seit dem 2. September 2012 ist das Museum „Erlebnismuseum Fördertechnik“ für alle Besucher geöffnet. Auf 2.000 m² Hallenfläche wird die große Bedeutung der Fördertechnik aufgezeigt.

Gut 100 Anlagen und Geräte, angefangen vom Rad bis zur Hightech-Anlage, können nicht nur hautnah besichtigt werden, sondern auch in voller Funktion erlebt werden. Dabei darf der Besucher auch selbst die Fördertechnik in Betrieb setzen, muss selbst mit Hand anlegen, wenn er einen Aufzug in Gang setzt oder einen fiktiven Fluss mit einer Gondel überqueren will.

Neben einer Vielzahl unterschiedlicher Förderanlagen, oft von großzügigen Unternehmen zur Verfügung gestellt, zeigt das Museum auch eigene kreative Anlagen, wie zum Beispiel ein mit Fußbällen bestücktes Aufstiegsmobil und ein wildes Volleyballspiel – Bälle, die von zahlreichen pneumatischen Kanonen hochgeworfen werden, ähnlich einem Wasserspiel.
Weitere Skulpturen wie Stahlpferde oder lebensgroße Kühe bewegen ihre Körperglieder von Motoren angetrieben.
Die ältesten Museumsstücke sind ein 200 Jahre alter Leiterwagen aus Rumänien und ein gut 100 Jahre alter, voll funktionstüchtiger Mühlenaufzug.

Die größten Anlagen sind eine Briefsortiermaschine und eine aus den USA stammende komplexe Förderanlage, jeweils ca. 20 m lang. Zahlreiche sich bewegende Teddys, Hasen und andere lustige Plüschfiguren sind eine Augenweide für die kleinen Besucher; auch können die Kleinen schon jetzt eine Vielzahl von Tretfahrzeugen nutzen und im Kinderbereich, der weiter ausgebaut wird, ihre Runden drehen.

Wahrzeichen des Museums ist ein Rohrriese, ca.12 m hoch, mit einer sich drehenden Weltkugel und einem Rad in den Händen. Dies soll symbolisieren, dass das Rad die Welt erobert hat.

Das Erlebnismuseum ist in dieser Form einzigartig, nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit.